And the winners are …

Ihr lieben Leute, hier kommt nun der letzte offizielle Beitrag zum diesjährigen Festival: Die Verkündung der Sieger.

Am Samstag war es soweit. Im Rahmen einer atemberaubend glamourösen Preisverleihung wurden die Sieger feierlich und mit großem Trara gekürt.

preisverleihung01_b600
Verleihung des “Driver’s Award” an das bulgarische Filmteam des Films “A cake story” (v.l.n.r.: Mihail Mihailov, Georgi Krastev, Valo Neshev, Milko Yovchev, Heike Koch, Olaf Kapsitz)

Fangen wir mit dem wichtigsten Preis an, dotiert mit 500€.

1. Publikumspreis:
Stufe Drei

Drehbuch: Lena Krumkamp
Regie: Nathan Nill

Die weiteren Publikums- und Jurypreise sowie der Lady’s Award erhielten jeweils 250€.

2. Publikumspreis:
Ngutu
Regie und Drehbuch: Felipe del Olmo, Daniel Valledor

3. Publikumspreis:
SIMPLYclever

Regie und Drehbuch: Franz Müller, Johannes Kürschner

Jurypreis für den besten regionalen Film:
Live or let die

Regie und Drehbuch: Manuel Urbaneck

Jurypreis für den besten deutschen Film:
Great

Regie: Andreas Henn
Drehbuch: Andreas Henn, Gawain Mallinckrodt

Jurypreis für den besten internationalen Film: 
Nous sommes tous des êtres penchés

Regie und Drehbuch: Simon Lelouch

Lady’s Award:
Homage to Slumberland

Regie und Drehbuch: Margarita Leonore Göbel

Außerdem gab es noch ein paar Special Awards, jeweils dotiert mit 100€:

Driver’s Award:
A cake story

Regie und Drehbuch: Milko Yovchev

Goldenes Gurkerl:
Wie das Schwein zum Metzger wurde

Regie: Gregorius Grey
Drehbuch: Leopold Alexander, Gregorius Grey

Wer uns das nicht glaubt, kann es gerne in der Zeitung nachlesen:
Hier Rheinpfalz-Artikel lesen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>